horizontale Verkostung

 Weinverkostung mit Weinen unterschiedlicher Herkunft aus einem JahrgangBei horizontalen Proben werden verschiedene Weine eines Guts oder Typs aus einem Jahrgang verkostet, bei vertikalen Proben ein Wein eines Guts oder Typs aus verschiedenen Jahrgängen. Es ist zugegebenermaßen nicht ganz leicht, die zwei Begriffe horizontal und vertikal auf Anhieb mit einer Weinprobe in Verbindung zu bringen. Es hat jedenfalls nichts mit dem alten Witz zu tun, demzufolge es sich um Proben im Liegen bzw. Stehen handeln würde. Vielleicht ist es am einfachsten, wenn man sich zwei senkrecht aufeinander stehende Geraden vorstellt, die eine von oben nach unten (vertikal = unterschiedliche Jahrgänge, eine Herkunft), die andere von rechts nach links (horizontal = unterschiedliche Herkunft, ein Jahrgang). Je nachdem, entlang welcher der beiden Geraden man verkostet, tut man dies eben vertikal oder horizontal.PB20130609

Zurück