Hellrot

 Färbung ähnlich einem RotlingWenn man davon ausgeht, dass Rotwein normalerweise rot und nicht hellrot sein soll, dann ist die Farbe Hellrot für einen Rotwein etwas Negatives, eventuell ist hellfarbig hier der richtige Ausdruck. Bevor die Bordeaux-Weine berühmt waren, kannte man sie als eher helle und recht süffige Tropfen, die besonders in England beliebt waren und für ihre Farbe und Statur als Claret bezeichnet wurden, was einfach leicht bedeutet. Die Ursache lag sicher in der Art des damals praktizierten Weinausbaus. In Italien gibt es Rotweine bestimmter Rebsorten, deren Farbe als Cerasuolo bezeichnet wird, ebenfalls ein sehr helles Rot, allerdings ohne dass ein Fehler vorliegt. Hellrot kann ein Wein auch sein, weil ein Behandlungsfehler vorliegt; zu starke Schönungen mit Albumin könnten geschadet haben oder eine Überschwefelung. PB20130606

Zurück