hefig

 Geschmack nach Hefe, bei Schaumwein meist gewünschtSchaumweine müssen alle eine gewisse Zeit auf der Hefe bleiben, bevor sie abgefüllt werden, Champagner, Cremants und Winzersekte, die alle nach der traditionellen Flaschengärung hergestellt werden, verbleiben noch deutlich mehr Zeit sur lie, um das in diesem Fall als angenehm empfundene Aroma der abgestorbenen Zellen aufzunehmen. Bei Weißwein kann ein leicht hefiger Geschmack die jugendliche Frische unter Umständen ergänzen, meist wird das Hefearoma aber in Ermangelung von Kohlensäure als aufdringlich empfunden und nur ein wenig zu viel kann schnell zum Hefeböckser ausarten. PB20130610

Zurück