Großmulde

 Remstäler Einzellage: Beinsteiner Großmulde Als Großmulde wird eine ausgedehnte Einsenkung im Gelände bezeichnet. Die Beinsteiner Großmulde ist mäßig geneigt und weist in südwestliche Richtung, bei einer Höhe von 230-280 m über NN. Das bietet optimale Voraussetzung für die Kultivierung des frühreifen Schwarzrieslings, der hier bevorzugt steht. Die Lage hat aber auch einen gewissen Freizeitwert, denn die nicht zu hohe Lage der Großmulde in Beinstein lädt förmlich ein zu beschaulichen Spaziergängen oder kleinen Wanderungen vorbei an teils pittoresken Höfen, fruchtbaren Feldern und ausgedehnten Streuobstwiesen.PB20130528

Zurück