Goldgelb

 Farbbezeichnung meist für edelsüße Weißweine Goldgelb wird wie alles Gelblich-Grünliche im Wein von Flavonen hervorgerufen, meist zeigen edelsüße Weine wie Beerenauslesen, Trockenbeerenauslesen und Eisweine diese durchaus anmutige Färbung. Manche Rebsorten wie Grauburgunder (als Ruländer) oder Gewürztraminer, bisweilen auch Gelber Muskateller neigen bei einer bestimmten Art des Weinausbaus ebenfalls zu (zartem) Goldgelb, auch ohne edelsüß zu sein. Die Farbe kann aber auch auf oxidative Vorgänge zurückzuführen sein und somit ein (erstes) Zeichen von Alterung darstellen.PB20130528

Zurück