geschlechtliche Vermehrung

 Vermehrung durch Samen Im Gegensatz zur ungeschlechtlichen (vegetativen) Vermehrung, die für den Ertragsweinbau in Rebschulen über Edelreiser vollzogen wird, hat die auch generativ genannte Methode der Vermehrung mit Samen (Kerne in den Beeren) ausschließlich in der Rebzüchtung Bedeutung. Alle natürlichen Kreuzungen gehen ebenfalls auf diese Art der Vermehrung zurück.  PB20130602

Zurück