Frankreich

Weltweit die Weinbaunation schlechthinDas ist natürlich ein wenig übertrieben, schließlich gibt es auf Augenhöhe ja noch Italien, vielleicht Spanien und bei den Weißweinen ganz sicher Deutschland. Frankreich ist jedoch mit dermaßen vielen und auch enorm unterschiedlich ausgeprägten Anbauregionen gesegnet, dass man angesichts der Qualität der Ergebnisse durchaus ein kleines "Chapeau!" aussprechen darf.Dennoch - alles ist zurückgegangen: die Rebfläche, damit der Ertrag, der Prokopfverbrauch. Frankreich hat zuletzt mit etwa 140.000 Weinbaubetrieben auf grob 850.000 Hektar Land weniger als 50 Mio. Hektoliter Wein produziert und liegt damit hinter Italien auf Platz 2, was die Menge anbelangt, erzeugt aber immer noch ein Fünftel der Weltproduktion; das Verhältnis von Rot- zu Weißweinen liegt bei rund 75 zu 25 % - der Rotwein dominiert nach wie vor.Der Weinbau kam einst über die Römer nach Gallien, allerdings gibt es auch (wohl griechische) Zeugnisse, die belegen, dass schon vor den von Ceasar mit Ländereien belohnten Ex-Legionären Weinbauer am Werk waren. Die Details zu den Regionen finden sich in diesem Glossar unter den jeweiligen Stichwörtern, hier nur ein grober Überblick: Qualitativ dominieren traditionell die Regionen Bordeaux, Burgund und Champagne, teilweise allerdings mit Preisen, die nur noch schwer nachvollziehbar (und zu toppen) sind. Demgegenüber finden sich hervorragende und auch bezahlbare Tropfen in "kleineren" Regionen und Appellationen - an der Loire, im Cahors, im Elsass, in der Provence und eigentlich überall dort, wo man sich die Zeit nimmt, etwas genauer hinzuschauen.Insofern unterscheidet sich Frankreich nicht von anderen Weinbaunationen, außer vielleicht durch die schon sehr früh entwickelte Systematik der Appellationen, die mit ihrer terroirbezogenen, auf geografisch eng umrissene Flächen konzentrierte Weingesetzgebung als Vorreiter in Sachen "Qualitätspyramide" angesehen werden kann.Das französische Appellationssystem und regionale Besonderheiten werden erläutert unter diversen Stichwörtern wie AOP/AOC, Bordeaux, Burgund, Chablis, Champagne(r), Elsass, Cahors etc.PB20130521

Zurück