Feurig

Bezeichnung für Rotwein u. a. mit ausgeprägtem Alkoholgehalt (aber nicht brandig)Es ist allerdings nicht nur ein höherer Alkoholgehalt, der das feurige Element eines Rotweins ausmacht; eine gewisse jugendliche Forschheit, evtl. verbunden mit einer kräftigen Säure und deutlich vorhandenen Tanninen trägt stark zu dem Attribut "feurig" bei. Rund, weich und geschmeidig sind solche Tropfen jedenfalls (zunächst) nicht.PB20130514 

Zurück