Extrakt

Alle nichtflüchtigen Stoffe im WeinDer Extrakt eines Weines wird durch Destillation bzw. Verdampfung ermittelt. Da man zum besseren Vergleich den Extraktgehalt gern vom vorhandenen Zucker getrennt betrachten will, zieht man den so genannte "zuckerfreien Extrakt" heran, der bei durchschnittlichen Weinen zwischen 15 und 30 g/l liegt. Wie hoch der Extrakt tatsächlich ist, hängt von der Rebsorte (auch rot oder weiß), vom Standort und vor allem auch vom Jahrgang ab. Den größten Anteil am zuckerfreien Extrakt haben nichtflüchtige Säuren wie Weinsäure und Apfelsäure etc., dazu stellen die Phenole noch ein größeres Kontingent. Der Rest sind Eiweiße, Stickstoff-Verbindungen, Mineralstoffe und Spurenelemente (die so genannte Asche), Vitamine, höhere Alkohole u. v. m.PB20130429 

Zurück