Entschleimen

Mostvorklärung durch Absetzen lassen Das Entschleimen ist ein Vorgang, der darauf zielt, Trubstoffe durch Schwerkrafteinwirkung sinken zu lassen und so vom Most abzutrennen. Das Entschleimen ist die Voraussetzung für eine störungsfreie Gärung und die Reintönigkeit des späteren Weins, es sollte bei möglichst niedrigen Temperaturen geschehen. Bei der Dauer des Entschleimungsvorgangs sollte berücksichtigt werden, dass eine zu lange Standzeit zu Oxidationsvorgängen und spontanem Gärungsbeginn führen kann; je nach Zustand und Verunreinigung des Mostes ist ein Zeitraum von 6 bis 12 Stunden ausreichend (siehe dazu auch unter den Stichwörtern "Pektin" und "Glucan").PB20130427 

Zurück