Einzellagen im Remstal

Kleinste (wein-)geografische Einheiten im RemstalDas Anbaugebiet Württemberg wird vom Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau unterteilt in immer kleiner umrissene Einheiten, nämlich die Bereiche, Großlagen und Einzellagen, die Lagen werden immer im Zusammenhang mit einem Bezugsort genannt z. B. "Stettener Pulvermächer", wobei manche Lagen mehrere Bezugsorte haben können. Im Remstal sind 36 Einzellagen festgelegt, jedoch sind nur knapp Zweidrittel davon (21) im aktiven Gebrauch. Das Terroir beeinflusst die Entwicklung der Trauben am Weinstock, und so erhalten wir Jahr für Jahr beeindruckend individuelle Weine aus den unterschiedlichen Einzellagen. Obwohl Einzellagen in Deutschland (noch) keine definierten Qualitätsstandards wie zum Beispiel in Frankreich bezeichnen, stehen sie doch oft für mehrfach prämierte und somit herausragende Qualitäten. Hier eine Liste der Einzellagen: Altenberg, Berghalde, Burghalde, Grafenberg, Greiner, Großmulde, Häder, Himmelreich, Hintere Klinge, Holzenberg, Klingle, Lindhälder, Maien, Mönchberg, Nonnenberg, Pulvermächer, Söhrenberg, Sommerhalde, Sonnenberg, Steingrüble, Wanne (Details siehe jeweils dort).PB20130426 

Zurück