Dünn

Weinbeschreibung - geringer Körper eines WeinsEin Wein wird oft dann als dünn bezeichnet, wenn er wenig Extraktstoffe hat und kaum über eine Struktur verfügt. Der Alkohol ist dabei nicht entscheidend, was man an vielen gelungenen Kabinett-Weinen mit eher niedrigem Alkoholgehalt erkennen kann. Auch spielt Süße keine Rolle, da ein ansonsten wenig extraktreicher Wein durch Süße allenfalls vordergründig gewinnt. Das Gegenteil von "dünn" ist in diesem Fall auch nicht "dick", sondern von "gehaltvoll".PB20130422 

Zurück