Cremig

Angenehmes Mundgefühl bei manchen SchaumweinenAls cremig bezeichnet man das angenehme Mundgefühl, das bei manchen Schaumweinen von einer zarten, nicht zu starken Perlage hervorgerufen wird. Der hauptsächlich aus Frankreich bekannte "Crémant" hat seinen Namen genau daher, wörtlich "cremend" als Partizip Präsens des Verbs crémer. ein Crémant hatte früher nur etwa 3,5 bar Druck auf der Flasche, bei der Art der Herstellung nach der Méthode champenoise mit entsprechend feiner, "cremiger" Perlage.Bei dichten bzw. extraktreichen (Weiß-)Weinen kann der Eindruck bei einer relativ niedrigen Säure entstehen, eventuell noch mit Unterstützung von Bernsteinsäure, besonders wenn der Wein eine leichte Süße aufweist; er wirkt dann recht weich, eben cremig. PB20150403 

Zurück