Cheerio, Cheers

Englisch für Prost!Die Herkunft von "cheerio" wird im Allgemeinen so erklärt: Aus dem altgriechischen kara, das indo-europäische Wurzeln hat und Gesicht heißt, ging der Weg über das spätlateinische cara, das altfranzösische chiere und das mittelenglische chere bis zum heutigen cheer (Hurra-Ruf, Beifall) bzw. cheerio (Prosit, Prost). Außerdem steckt noch das lateinische caro für lieb und teuer mit in cheerio drin. Kein Wunder also, dass wir nur nette Menschen anprosten und diesen dabei auch noch ins Gesicht schauen. Was das deutsche Prost oder Prosit anbelangt, gibt es folgende Erkenntnisse: Es stammt von dem lateinischen Verb "prodesse", was "nützen" oder "zuträglich sein" heißt. Die lateinische Verbform "prosit" drückt einen Wunsch aus, was man mit „es möge nützen“ übersetzen kann. Die Deutschen haben dann irgendwann das „i“ weggelassen und neben Prost noch die eher weinselige Verniedlichung „Prösterchen“ daraus gemacht. PB20130506 

Zurück