Burgenland

Österreichisches Bundesland und WeinregionDas Burgenland gehört mit etwa 14.000 Hektar Anbaufläche zu den größten Weinbaugebieten Österreichs. Es liegt ganz im Osten und grenzt dort an Ungarn. Es ist noch einmal unterteilt in vier Untergebiete, die wiederum (bis jetzt) drei DAC-Distrikten (Districtus Austriae Controllatus) zugeordnet sind: Neusiedlersee und Neusiedlersee-Hügelland (Leithaberg DAC), Mittelburgenland (Mittelburgenland DAC) und Südburgenland (Eisenberg DAC).Es ist zwar eine größere Anzahl verschiedener Rebsorten zugelassen, weit mehr als die Hälfte (ca. 62 %) konzentriert sich jedoch auf nur vier Sorten, die roten Blaufränkisch und Zweigelt und die weißen Grüner Veltliner und Welschriesling. Während die Bedeutung der zwei roten Sorten in den letzten zehn Jahren stark zugenommen hat (22 bzw. 19 % der Fläche), ging die der weißen kontinuierlich zurück (jeweils etwa 10 %). Weitere Sorten sind (nach Menge) Chardonnay, Weißburgunder, St. Laurent, Merlot, Müller-Thurgau etc.PB20130505 

Zurück