Brenztraubensäure

Einfache KetocarbonsäureDer Name stammt von "Brenzen", einer alten Bezeichnung für das trockene Destillieren von Weinsäure. Bei diesem Vorgang entsteht nach Decarboxylierung und Abspaltung von Wasser die Brenztraubensäure, deren Anion als "Pyruvat" für viele Stoffwechselvorgänge von großer Bedeutung ist. Im Wein ist die Säure nur in sehr geringen Mengen vorhanden.PB20130505 

Zurück