beifüllen

Füllstandsausgleich von verdunstetem WeinDas Beifüllen wird bei Gebinden (Fässern, Tanks, Flaschen) durchgeführt, um die nach einer gewissen Zeit verdunstete Menge Wein wieder auszugleichen. Dabei geht es im Wesentlichen um die Reduzierung der Oberfläche des Weines und des Luftraums über dem Flüssigkeitsspiegel, um unerwünschte Oxidationsvorgänge zu verhindern. Bei manchen Weinarten wie Vin Santo lässt man dagegen die kleinen Fässer bewusst nur halb gefüllt, weil dann die Oxidation - wie es hier sein soll - erst so richtig in Gang kommt. PB20130319 

Zurück