Barbera

Italienische rote Rebsorte Barbera ist eine alte, in Italien weit verbreitete (ca. 28.000 ha) rote Rebsorte, die vor allem im heimischen Piemont gehaltvolle Weine mit kräftiger Säurestruktur hervorbringt. Die Rebsorte stand allerdings im Mittelpunkt des so genannten Methanol-Skandals von 1986, als groß angelegte Panschereien bei Barbera-Massenweinen aufflogen. Neben ihrem Image als Sorte für Massenweine ist Barbera bei niedrigem Anschnitt aber eben auch mit bemerkenswertem Potenzial ausgestattet, wie Beispiele von Piemonteser Spitzenweingütern wie Braida eindrucksvoll belegen. Im Gegensatz zu den berühmten Barolo und Barbaresco aus der Rebsorte Nebbiolo sind Barberaweine auch sehr gut für den Ausbau im Barrique geeignet.PB20130316 

Zurück