ausdünnen

Ertragsreduzierende Maßnahme Durch frühzeitiges Ausschneiden oder Halbieren von Trauben lässt sich ein zu großzügiger Anschnitt während des eigentlichen Rebschnitts im ausgehenden Winter weitgehend korrigieren. Früher tat es einem Winzer in der Seele weh, wenn er die "Träuble" vom Stock holen sollte; heute ist es eine Maßnahme, die sich als wichtiger Bestandteil der sprichwörtlichen "Qualität im Glas" wiederfinden lässt. Man versucht, die Nährstoffe, die der Rebe zur Verfügung stehen, auf eine begrenzte Anzahl Trauben zu verteilen, um einer Verdünnung des Mostes durch den Wassergehalt zu vieler einzelner Beeren zu begegnen.PB20130312 

Zurück