Allergenpiktogramme

Auf dem Etikett erlaubte Symbole zur (zusätzlichen) Kennzeichnung von Stoffen, die als Allergen eingestuft sind  Für Wein sind in der EU zurzeit drei als Allergene bekannte Stoffe mit folgender Formulierung ab dem jeweiligen Grenzwert auszeichnungspflichtig: seit 11/2006 Schwefel (ab 10 mg/l - "enthält Sulfite"), seit 1/2012 Milchprodukte (z. B. Kasein, ab 0,25 mg/l - "enthält Milch"), seit 1/2012 Ei-Produkte (z. B. Lysozym, ab 0,25 mg/l - "enthält Ei"). Diese Stoffe können durch Behandlungs- oder Schönungsmaßnahmen in den Wein gelangen und in gewissen Mengen dort verbleiben. Grundsätzlich müssen die Angaben schriftlich in der jeweiligen Landessprache (oder in einer erlaubten Sprache wie z. B. Deutsch in Estland o. Ä.) auf dem Etikett vermerkt werden. Es ist jedoch erlaubt, zusätzlich Hinweise als Piktogramme anzubringen, um das Erkennen der Allergenangaben zu erleichtern. Dazu gibt es Piktogramme, die einzeln mit den entsprechenden Symbolen (Ei, Milchflasche SO2) auf die Stoffe hinweisen und ein Piktogramm, das ggf. für alle drei Stoffe Verwendung findet.PB20150320 

Zurück