Alkohol

(Trink-)Alkohol auch Ethanol, Äthanol oder EthylalkoholUnser bekannter Trinkalkohol ist eine organische Verbindung und gehört mit seinem Alkylrest und der funktionellen OH-Gruppe zur Familie der Alkohole. Das Wort kommt aus dem Arabischen und bedeutet "reine Substanz". Die Eigenschaften des Trinkalkohols sind vielfältig, herausragend ist jedoch seine Löslichkeit in Wasser, denn sonst gäbe es keinen Wein. Alkohol entsteht im Wein durch die alkoholische Gärung aus Zucker, die Arbeit wird von Hefen der Art Saccharomyces cerevisiae geleistet, auch bekannt als Bierhefe. Die Ausgangsmenge des Zuckers ist entscheidend für den späteren Alkoholgehalt eines Weines, ungeachtet einer erlaubten, nachträglichen Erhöhungen (Chaptalisierung); aus 100 g Zucker werden etwa 47 g Alkohol gebildet, der Rest ist Kohlendioxid.Im Wein wird der Alkohol in Prozentvolumen (% Vol.) angegeben. Weine enthalten je nach Typ bis zu max.16 % Vol. Alkohol. Oberhalb dieser Marke sterben die Hefen an ihrer eigenen Alkoholproduktion ab. Alkoholwerte darüber hinaus können nur durch Zugabe von Fremdalkohol (Aufspriten) entstehen, es handelt sich dann um Liköre oder Likörweine, die aber auch durch das Abstoppen der Gärung im Wein durch Aufspriten entstehen können.PB20130228 

Zurück