adstringierend

Begriff aus der Weinsensorik / WeinbeschreibungAdstringierend kommt aus dem Lateinischen und bedeutet wörtlich "zusammenziehend". Gemeint ist ein Gefühl im Mund (kein Geschmack, sondern eine taktile bzw. trigeminale Wahrnehmung), das durch Gerbstoffe erzeugt wird und vor allem an den Zungenrändern bis hoch zu den Ohren spürbar ist, jedoch nicht als bitter. Die Gerbstoffe trocknen die Mundschleimhäute aus, weshalb sich diese zusammenziehen; ihre Oberfläche fühlt sich nach dem Kontakt mit einem adstringierenden Wein für einen Moment so an, als hätte man ein Stück feinkörniges Schmirgelpapier zum Einsatz gebracht. Der Begriff wird vorwiegend in der professionellen Weinansprache und dort meist für junge, unreife Rotweine verwendet, deren Gerbstoffentwicklung noch nicht abgeschlossen ist.PB20130227 

Zurück