Zum Shop
Wein-Pavillon: +49 (0) 7151 6908-13

WEINHOF Günter Bauer Spätburgunder QbA trocken 0,75 l

(Art.-Nr. ## articlenumber ##)

## price ##

inkl. MwSt. 19%

10,47 € / 1 Liter (l)

Fruchtiger Spätburgunder aus unserer Weinhöfe-Linie
feine Fruchtaromen, dezente Gerbstoffe

Auszeichnungen:
24. Berliner Wine Trophy 2020 GOLD

Weinart Rotwein
Rebsorte Spätburgunder
Ort bzw. Lagebez. WEINHOF Günter Bauer
Geschmack trocken
Jahrgang 2018
Erzeugerabfüllung Remstalkellerei eG • D-71384 Weinstadt • Kaiserstraße 13
Qualitätsstufe QbA
Weinmerkmal Mittelschwerer Wein
Säure (g/l) 4,4
Alkohol (% Vol) 13,5
Natürlicher Zucker (g/l) 2,9
Trinktemeratur 12 bis 16 °C
Flascheninhalt 0,75 l
Verschluss Long-Cap Schraubverschluss
Haltbarkeit 3 bis 5 Jahre
Allergene enthält Sulfite
Menge:
Zur Kasse

Seine feinen Fruchtaromen im Bukett und im Geschmack betonen die dezenten Gerbstoffe im Abgang.

Großheppach hat traditionelle Spätburgunderlagen. Hier hat Günter Bauer seinen Betrieb. Er hegt und pflegt den König der Rotweine im Weinberg, die Kellermeister der Remstalkellerei vinifizieren ihn aufs Feinste.

Spätburgunder - Im französischen Burgund bringt der Blaue Spätburgunder - dort Pinot Noir genannt - mit die berühmtesten Weine der Welt hervor; bei uns ist er eine klassische Rotweinsorte, die im milden Klima Württembergs nicht zu schwere, aber dennoch gehaltvolle Weine ermöglicht. Charakteristisch sind das deutliche Mandel-Kirsch-Aroma, die spürbare, aber harmonisch wirkende Säure und das dezente Gerbstoffgerüst.

Der trockene Spätburgunder schmeckt hervorragend zu Schweinefleisch, Kalb oder jungem Käse.

12 bis 16 °C

Für unsere Weinhöfe-Linie stehen spezialisierte Weingärtner mit ihrem Namen stellvertretend für eine Rebsorte und werden Paten besonderer Weine.

Diese Linie haben wir ins Leben gerufen, um unsere wunderbare Weingärtner-Gemeinschaft erlebbarer zu machen. Jeder Wengerter, der unserer Weinhöfe-Linie angehört, zeigt seine Verbundenheit mit der Remstalkellerei, seine Freude am Weinbau und sein herausragendes Engagement. Es gilt, das Beste aus dem Weinberg und seinen Reben herauszuholen. Die Wein-Paten haben jeweils ein ganz besonderes Verhältnis zur Rebsorte, für die sie stehen. Sie kennen sich mit der Sorte sehr  gut aus, weil sie diese am liebsten anbauen. Mit ihr haben sie sowohl gute als auch hin und wieder schwierige Zeiten erlebt und auf diese Weise sehr viel  Erfahrungen gesammelt.