Pressemeldung
Remstal, 31. Juli 2018

Unendlich viel Genuss - Remstal Gartenschau 2019 präsentiert „Rot von hier“
Nach Weißwein und Apfel-Birnen-Secco steht 2018 im Zeichen des Rotweins

Remstal/Fellbach. Die Remstal Gartenschau 2019 bringt ihr bereits drittes alkoholisches Ge-tränk auf den Markt. Heute wurde in der Vinothek Fellbach die Rotwein-Cuvée „Rot von hier“ präsentiert. „Ein wirklich ganz besonderer Wein, allein schon durch seine Entstehungsge-schichte. Denn erstmals vereinen sich Weine aus dem Remstal in einer Cuvée. Durch sein einzigartiges, hochwertiges Geschmacksprofil eignet sich diese kräftige Rotwein-Kreation aus-gezeichnet, um einen wunderschönen Sommertag im Remstal ausklingen zu lassen“, so Fell-bachs Oberbürgermeisterin Gabriele Zull. Die Weine stammen alle von Weingütern aus dem Remstal, die aufgerufen waren sich für die Genuss-Edition zur Remstal Gartenschau 2019 zu bewerben. Bei einer Blindverkostung fiel die Wahl auf Weine der Weingüter Aldinger, Dobler, Bernhard Ellwanger, Idler, Knauß, die Remstalkellerei und die Fellbacher Weingärtner. In der Gartenschau-Kommune Weinstadt war die Freude darüber besonders groß. Denn gleich fünf der sieben beteiligten Weine kommen aus Weinstadt. „Es bestätigt zum einen, welch hohe Qualität die Weine aus Weinstadt haben und es zeigt, dass unsere Winzer ein wichtiger Teil der Remstal Gartenschau 2019 sind“, sagte Thomas Deißler, Erster Bürgermeister der Stadt Weinstadt. Die Cuvée „Rot von hier“ besteht aus remstaltypischen Weinsorten und neuen Weinsberger Rebsorten: Lemberger, Zweigelt, Dornfelder, Acolon, Cabernet Dorio und Caber-net Mitos. Der Genuss-Botschafter der Remstal Gartenschau 2019 Dr. Günter Bäder be-schreibt die Cuvée wie folgt: „Die markante, dunkelrote Remstäler Komposition strahlt einen besonders köstlich-anregenden Duft nach dunklen Beerenfrüchten aus. Die geschmackliche Fülle, die kraftvolle Rotwein-Stilistik und die vielfältigen Aromen aus den hochwertigen Rebsor-ten bieten einen unendlichen Genuss. Dieser Wein macht wirklich Lust auf das Remstal und die Gartenschau.“
Der „Rot von hier“ kam pünktlich zur 4. Stallwächterparty im Remstal in die Flasche, die am kommenden Donnerstag, den 2. August am Neckarstrand in Remseck am Neckar stattfindet. Dort wird der Wein zum ersten Mal in großer Runde mit allen 16 (Ober-) Bürgermeistern und der Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch probiert. Ab August wird der Wein bei Gartenschau-Veranstaltungen ausgeschenkt und ab Herbst auch zum Preis von 8,88 € im Handel und in der Gastronomie erhältlich sein.
Zum Start der Remstal Gartenschau 2019, am 10. Mai, wird es eine Gartenschau-Genuss-Edition geben, die aus einem Weiß-, Rot- und Roséwein, einem Secco sowie einem alkohol-freien Getränk besteht. „Genuss ist eines unserer vier Schwerpunktthemen, schließlich ist das Remstal für seine gute regionale Küche und seine exzellenten Weine bekannt. Mit der Ge-nuss-Edition möchten wir erreichen, dass sich Remstäler und vor allem Gäste von außerhalb das Beste, was das Remstal geschmacklich zu bieten hat, mit nach Hause nehmen und sich an die schönen Momente, die sie hier erlebt haben, erinnern“, so Thorsten Englert, Geschäfts-führer der Remstal Gartenschau 2019 GmbH.
Hintergrund Stallwächterparty
Die Stallwächterparty im Remstal greift die Idee der baden-württembergischen Landesregie-rung auf, die traditionell zu Beginn der parlamentarischen Sommerpause in Berlin einlädt. Der Begriff „Stallwächterparty“ wurde in den 1970ern für das Berliner Sommerfest geprägt und steht heute für das Treffen der Akteure aus Politik, Medien, Wirtschaft und Kultur.
Die Stallwächterparty im Remstal ist eine Netzwerkveranstaltung zur Einstimmung auf die Remstal Gartenschau 2019. In lockerer Runde werden neue Ideen entwickelt, Kontakte ge-knüpft und die Remstal Gartenschau 2019 in den Fokus gerückt. Die diesjährige Stallwächter-party wird von der Stadt Remseck am Neckar organisiert.